Skins

Grade die 5. Staffel der britschen Serie Skins geschaut (lassen Sie die Finger von dem amerikanischen Versuch, das ist nicht übersetzbar)

Hach! Es geht pro 2 Staffeln immer um 2 Jahre im Leben von 6 Teenagern um die 16 oder 17 in Bristol.
Die Kids versuchen zwischen hormonellem Aufruhr, kaputten Elternhäusern, irren und/oder abwesenden Eltern und einer derelikten Schule in Broken Britain ihr Leben und ein wenig Glück zu finden. Drogen und Alk sind unendlich und frei verfügbar, und werden entsprechen genutzt. Es ist eine Utopie, zeitgleich eine Dystopie, aber als solche hyperrealistisch. Gerade in den teilweise völlig krassen Geschichten wird eine große, harte, und auch zarte Wahrheit erzählt, die dem State of Mind der Kids entspricht - und: States of Mind are real enough.
Die Enge der Welt, der Schule, die Engstirnigkeit und Willkür der erwachsenen Gesetze, die eigenen Komplexe, die Unzulänglichkeit.
Der freie Fall, die große Freiheit, die große Verlorenheit, die Nichtahnung und Nichtachtung von Konsequenzen - der Horizont ist groß und leer und zeitgleich voller Scheiße, es sei denn man tupft sich ein schönes Wölklein hinein - all das, was wir "Erwachsenen" verloren haben. Die große Utopie des Teenage. Sie werden vielen an einen Phantomschmerz oder einem leichten Ziepen hier oder einem harten Schlag ins Herz dort wieder erkennen.
Alle zwei Staffeln wird die gesamte Cast ausgetauscht, was absolut konsequent ist - nicht das langsame Anpassen und Einordnen ins Leben ist interessant, sondern der große Vortex davor.
Die Serie hat schon viele großartige Jungschaupieler hervorgebracht, so grandios ist das Casting und die Arbeit mit den Jungs und Mädels, die vorher meist Laien waren.
Das müssen Sie gesehen haben.

Die ersten beiden Staffeln (wir berichteten) sind mit das großartigste, was ich jemals gesehen habe, die 3. und 4. litt etwas an Schreibschwund. Mit der fünften knüpfen die Macher wieder an die Großartigkeit des Anfangs an, und im Nachhinein kann man dann auch die 3. und 4. Staffel sehr gut noch einmal schauen.
arboretum - 2012/05/08 12:24

Wieder eine dieser Gelegenheiten, wo ich mich am liebsten selbst zum DVD-Gucken bei Ihnen einladen würde.

luckystrike - 2012/05/08 13:35

Da brauchen Sie aber Sitzfleisch, Allerliebste, das sind 5 Staffeln á 8 Folgen á 45 Minuten, also fast 30 Stunden, plus die ganzen Male, wo man zrückspulen und alles noch 3x gucken muß.
Wie gestern bei dem Wettrennen, "but don't drop your Elders!" Da mußte jeder ne Oma Huckepack nehmen und ums Städtchen laufen, und wehe, du laßt die Omma fallen!
arboretum - 2012/05/08 15:10

Da haben Sie ja Glück, dass ich so weit weg wohne. ;-)
luckystrike - 2012/05/08 21:11

Oder Sie kommen gleich für zwei, drei Wochen, eine Klappcouch in der Küche gibt es. Allerdings gehören natürlich Küchenpflichten zum Paket, und ich warne Sie, ich habe diesen furchtbar stinkigen Camembert im Kühlschrank, wegen dessen sich neulich eine Besucherin schon zu Tränen geschämt hat, weil sie dachte, es hätte damit zu tun, daß sie ihre Scuhe ausgezogen hat...
Oder sie wünschen sich das mal, bei Ama*zon.co.uk gibts die ersten 5 Staffeln für übersichtliche 16 Pfund. gut investierte Pfund. Ein Pfund für 2 Stunden beste Unterhaltung.
arboretum - 2012/05/09 16:10

Soll das etwa heißen, Sie besitzen keine Spülmaschine?
luckystrike - 2012/05/09 17:40

Doch. Aber ich hab meinen Häppchen noch nicht beigebracht, von selbst aus der Küche zum Sofa zu laufen. Getränke auch nicht, dumme Dinger, die.
arboretum - 2012/05/09 18:12

An meiner Küchentür hängt eine Karte, auf der steht "I kiss better than I cook" - was nicht heißen soll, dass das, was ich koche, nicht schmeckt. Aber alles, was kompliziert ist, lange dauert oder sehr viel Aufmerksamkeit oder Geduld erfordert, gibt es bei mir eher nicht. Häppchen und Getränke sollten sich jedoch machen lassen.
luckystrike - 2012/05/11 11:01

Bei mir müßte ich da handschriftlich ergänzen: "... but I cook more often..."

Trackback URL:
http://luckystrike.twoday.net/stories/97015140/modTrackback

logo

lucky strikes

the sacred and the profane

So viel Rauch, so wenig Feuer?

Du bist nicht angemeldet.

Rauchzeichen an:

luckystrike-ätt-wolke7-punkt-net

kiekste, wa?

juni

Schall & Rauch:

geile bsau
geile bsau
marco (Gast) - 2014/08/17 11:11
Merengue
Ich liebe Tango. Bzw. ich liebe Lateinamerikanische...
Sepp (Gast) - 2013/12/13 15:12
Goodbye Vienna! Hello...
Liebe Herrschaften und Herrschaftinnen, Sie müßten...
luckystrike - 2013/03/23 21:30
Naja, wie alle halt ich...
Naja, wie alle halt ich diese weiße kalte Hölle...
luckystrike - 2013/03/23 19:55
Nein, ich meinte doch,...
Nein, ich meinte doch, seit diesem Posting wieder etwas...
arboretum - 2013/03/23 19:21
Klar gehts besser. Aber...
Klar gehts besser. Aber ein bissel Trauer für...
luckystrike - 2013/03/22 20:54
Treue Seele. Ich hoffe,...
Treue Seele. Ich hoffe, es geht Ihnen wieder besser.
arboretum - 2013/03/20 18:16
Tränen für...
Es ist schon etwas unglaublich, besonders wenn man...
luckystrike - 2013/03/17 18:04

last year's kisses

Es lebt

Online seit 4841 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 2015/09/07 02:00

Search me

 

Kalter Rauch

Mai 2012
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 1 
 3 
 4 
 5 
 7 
 9 
10
11
12
13
14
16
17
18
19
20
21
22
23
25
27
28
29
30
 
 
 
 

stand up be counted

kostenloser Counter

kostenloser Counter

things

Zünded by:

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


Creative Commons License

xml version of this page
xml version of this page (summary)

twoday.net AGB