gay astray ctsy glam

Mittwoch, 13. März 2013

(Don't) Turn around, bright eyes

Und dann der doch durchaus und überaus peinliche Moment, wo der smarte Mann mit den schönen grünen Augen und dem exotischen Nachnamen (ungarisch?), mit dem man eben noch im Termin saß, sich in der Tür nochmal umdreht, justament und genau in dem Moment, wo man ihm zum Abschied noch genüßlich auf den Hintern gucken will.
Erwischt, du Fisch.

Freitag, 8. März 2013

Heartbreaking

Hab ich Ihnen diese Seite schon mal ans Herz gelegt? Wenn nicht, wird es aber mächtig Zeit: Letters of Note.
Besondere Briefe von bekannten oder unbekannten Menschen. Mal witzig, mal wütend, mal sarkastisch, je nachdem.
Oder herzzerreißend, wie dieser hier, geschrieben von einem amerikanischen GI an seinen Kameraden, seinen Geliebten, anläßlich des Jahrestages, daß sie sich kennen lernten - nur um sich dann wieder zu verlieren:
Sleep well, my Love
Ein kurzer Brief nur, aber das in Cinemascope, Breitwand, mit ein wenig Sepia, ein Brief - ein Film.

Montag, 4. März 2013

Abenteuer

Es beunruhigt mich zutiefst, und doch ist es an sich ja gar nichts Ungewöhnliches, nur eben für mich, der ich so lange in meinen eigenen Kokon eingewickelt war.
Zum ersten Mal seit Jahren habe ich mich aus der Deckung gewagt, laid my heart (and ass) on the line (sorry, es fällt mir auf Deutsch nicht besser ein), verliebt bin ich nicht (oder nur ein kleines bißchen), aber angefaßt, ein bißchen verzaubert, ein bißchen verkatert und verwirrt. Bewitched, bothered and bewildered?
Die Geschichte ist eine lange und recht interessante, vielleicht erzähle ich sie auch einmal hier, aber sie wird bestimmt nicht mehr lange dauern, denke ich.
Ein Abenteuer eben, hoffentlich das erste von weiteren, erzähle ich mir zur Beruhigung, was soll schon Schlimmes passieren? Also schlimmer, als die letzten jahre waren?

Freitag, 1. März 2013

Herz am rechten Fleck

Lichtenrade und Lichterfelde, zwei angegraute Berliner Jungs im besten Alter zwischen 50 und 60, unter der Dusche des Sportvereins am Columbiadamm.
Lichtenrade: "Na, ich weeß nich, so viele komische Leute hier in letzter Zeit, neulich hat mir eener beim Duschen die janze Zeit uffn Schwanz und Arsch gekiekt, det passt mir jarnich, sowatt!"
Lichterfelde: "Ach watt, det machtoch nüscht, haste doch hinterher nix weniger - is doch schön, wenn eener ma kiekt!"

Freitag, 12. Oktober 2012

To glare or not to glare, to taps or not to taps

Bei Gaydar gibt es eine Funktion, wo man jemand anzwinkern kann, und man bekommt dann eine Meldung "xxx has winked at you." Ich hätte gerne eine Funktion, wo derjenige als Antwort bekommt "xxx has glared right back at you!", also jemand hat zornig zurückgestarrt.

Dasselbe bei Gayromeo, dort hat man die Möglichkeit, ausnehmend häßlich entworfene Fußtapsen zu vergeben, z.B. mit der Beutung "Sexy!", "Toller Po" oder "Möchte dich gerne kennenlernen".
Ich hatte da gerne die Antwortmöglichkeit "Ohrfeige", denn diese beiden Funktionen werden meist nur von absolut indiskutablen Individuen genutzt, bevorzugt aus der tiefsten Provinz oder über 70, die es wahrscheinlich auch nur satt haben, sich ausformulierte Abfuhren einzuholen.
So, what's the point?

Sonntag, 22. Juli 2012

Cleanliness next to Godliness

Also das muß man ihm wirklich lassen, er hat sehr gut geputzt. Na gut, jede Perle hat so ihr eigenes System, und so muß man sich Nagelfeile, Fernbedienung oder Kabelei halt irgendwo suchen in der Wohnung.

Das schönste aber war der Duft: ein schwacher Hauch von Parfüm und ein sehr dezenter, sauberer, betörender Männerduft hing noch in der ganzen Wohnung, Fast hätte ich an dem Abend nicht geraucht, um den Duft noch ein wenig zu erhalten.

Allerdings muß ich zugeben, daß mir der neue Putzmann ein wenig schlechte Laune bereitet. Ich hatte zum ersten Mal das Gefühl, ein wenig voraufräumen zu müssen, und diei ganz ollen Schlüpper ganz tief im Wäschesack verstecken zu müssen. Das ist mir bei meiner ukrainischen Perle nie so gegangen.

Ich weiß schon, warum ich eine weibliche Therapeutin hatte, und keinen schwulen.

Freitag, 20. Juli 2012

Raphael behind me

Gabriel before me
Raphael behind me
Michael to my right
Uriel on my left side
in the circle of fire
(Kate Bush, Lily)


Die Zukunft der Raumpflege, ach, man muß schon sagen THE FUTURE, hält heute vertretungsweise Einzug in die Luckyschen Hallen: Raphael.
Er ist der Putzmann meines Mitbewohners, von einer so schönen Schönheit auf den zweiten Blick, so richtig saftig, ein Hunk. Und Brasilianer. So Hach halt. Mit einem Riesen-Schlong. Mein Mitbewohner wäre ja nicht mein Mitbewohner, wenn er nicht gleich zum zweiten Reinemachdate Sex mit Raphael gehabt hätte, daher weiß ich das. Mir hat er und wird er seinen Riesen-Schlong wohl eher nicht zeigen.

Dafür aber zückte er ob meiner Nachfrage, ob er Interimsvertretung für meine dralle ukrainische Putzbombe machen könnte, die wieder ein Vierteljahr Visum zuhause absitzen muß, gleich sein iPad und sein iPhone, fragte Mobilnummer ab, tippte ein bissel rum und sagte, er habe mir eine SMS mit Terminvorschlägen geschickt, ich solle die gewünschten besttigen, dann hätte er sie gleich als Termine drin.
(Er studiert International Public Relations oder so. "Sounds pretty dirty to me!" sagt da Bette Davis als Charlotte zu ihrer Cousine in Hush Hush Sweet Charlotte)
It's the Future, Darling!

(Ob ich nachher nicht auch mal unvermutet und rein zufällig aus dem Büro nach Hause reinschneien soll?)

Samstag, 26. Mai 2012

Climb that larded Pole, Bitch

In related news:
Wenn Sie sich mal ausführlich und im Detail anschauen wollen, wie eine Horde nur mit Socken und Shorts bekleideter blutjunger knackiger Navys eine riesige eingefettete phallische Säule erklettern, um ein altes Ritual zu vollziehen, dann schauen Sie bitte HIER.
Aber ich bin dann nachher nicht schuld an den Sabberflecken auf Ihrem Shirt und den Hitzewellen.

Wir müssen reden

Vielleicht lag es ja am Schild von dieser lieblosen kleinen schmuddeligen Hipstergalerie bei mir im Erdgeschoß, "I'm not superficial, I like penetration" oder es lag am Wetter, aber in meinem Späti liefen The Who "Talking 'bout my penetration!" What?

Grade noch Grand Prix Vorentscheide queergeschaut, und Leuts, laßt euch raten, wenn ihr englisch singt, aber nicht englisch könnt, laßt es oder laßt euch coachen. Gilt für die Schweiz, aber ganz besonders für Weißrussland - wenn ihr singt "I am a Winner", es sich aber anhört wie "I am a Weener" dann haben alle Spaß nur ihr nicht. Siehe oben.
Und ich bin immer noch nicht überzeugt, ob die dicke serbische Lesbe, Gewinnerin von vor ein paar Jahren, in Wirklichkeit nicht doch Bastian Pastewka ist. Aber wär ja im Grunde auch egal.
Sie sehen, vielleicht komm ich ja in Fahrt und blogge morgen live zum Eurovision Song Contest. Oder ich laß es bleiben, siehe oben.

Donnerstag, 24. Mai 2012

Verweis

Ja, hier ist wenig los, ein Leben im LaLa grade.
Falls Sie das enttäuscht, lesen sie doch altes Zeuch, das kennen sie vielleicht noch gar nicht, oder sie habens vergessen, zum Beispiel das hier, immer noch aktuell.
logo

lucky strikes

the sacred and the profane

So viel Rauch, so wenig Feuer?

Du bist nicht angemeldet.

Rauchzeichen an:

luckystrike-ätt-wolke7-punkt-net

kiekste, wa?

winde

Schall & Rauch:

geile bsau
geile bsau
marco (Gast) - 2014/08/17 11:11
Merengue
Ich liebe Tango. Bzw. ich liebe Lateinamerikanische...
Sepp (Gast) - 2013/12/13 15:12
Goodbye Vienna! Hello...
Liebe Herrschaften und Herrschaftinnen, Sie müßten...
luckystrike - 2013/03/23 21:30
Naja, wie alle halt ich...
Naja, wie alle halt ich diese weiße kalte Hölle...
luckystrike - 2013/03/23 19:55
Nein, ich meinte doch,...
Nein, ich meinte doch, seit diesem Posting wieder etwas...
arboretum - 2013/03/23 19:21
Klar gehts besser. Aber...
Klar gehts besser. Aber ein bissel Trauer für...
luckystrike - 2013/03/22 20:54
Treue Seele. Ich hoffe,...
Treue Seele. Ich hoffe, es geht Ihnen wieder besser.
arboretum - 2013/03/20 18:16
Tränen für...
Es ist schon etwas unglaublich, besonders wenn man...
luckystrike - 2013/03/17 18:04

last year's kisses

Es lebt

Online seit 4539 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 2015/09/07 02:00

Search me

 

Kalter Rauch

November 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 
 
 

stand up be counted

kostenloser Counter

kostenloser Counter

things

Zünded by:

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


Creative Commons License

xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this topic

twoday.net AGB